Förderungen der Imker im Burgenland

Die Förderabwicklung für Kleingeräte 2012 und 2013 geht nun über die Biene Österreich.

Der Burgenländische Landesverband hat sich mit dem Dachverband "Biene Österreich" bereits in Verbindung gesetzt und alle Verbandsmitlieder des Burgenlandes können die Kleingeräteförderung 2012 und 2013 mit der Biene Österreich abwickeln.

Alle Anträge schicken Sie direkt zur Biene Österreich, gefördert werden nur jene Geräte, die auf der Geräteliste stehen.

Alle Formulare sind auf www.biene-oesterreich abrufbar.

Die Einreichadresse:

An die Biene Österreich
Dresdner Strasse 89/19
A-1200 Wien
Geschäftsführer Christian Boigenzahn
Tel.: 01 334 17 21 - 70

Förderung von imkerlichen Geräten

Folgende imkerlichen Geräte gemäß Punkt 7.2.2. sind förderfähig:

Abfülltöpfe aus Edelstahl
Abkehrmaschine
Eichfähige Waagen, die zur Kontrolle der Füllmengen lt. Fertigpackungsverordnung geeignet sind
Entdeckelungsgestell
Fix verankertes Edelstahlmobilar im Abfüll- und Schleuderraum
Honigauftaugeräte
Hubwagen
Konduktometer
Lagergefäße aus Edelstahl
Pollenreiniger
Pollentrockner
Pumpe zur Gelee Royal Gewinnung
Raumtrocknungsgeräte
Refraktometer
Rührgeräte
Schleudern aus lebensmittelechtem Edelstahl
Stockwaage
Wachspressen zur Mittelwand Herstellung für den Gebrauch am eigenen imkerlichen Betrieb
(ausgeschlossen sind industrielle Mittelwand Fertigungsanlagen für den Wiederverkauf)
Wachsschmelzer
Zargentransportroller

Achtung Wanderimker

Jede Wanderung muss zuerst im zuständigen Gemeindeamt mit Wanderkarte angemeldet und genehmigt werden. Es sind im Jahre 2010 wieder viele Imker ohne Wanderkarte und Anmeldung beim Gemeindeamt gesehen worden, dies ist sehr rücksichtslos und unverantwortlich gegenüber den burgenländischen Imkern. Wandern ist grundsätzlich erlaubt, aber es müssen die gesetzlichen Bestimmungen eingehalten werden. Jede Wanderung ohne Anmeldung im Gemeindeamt wird zur Anzeige gebracht und sie müssen mit einer Geldstrafe rechnen.

Feuerbrand

Nach dem mit hoher Wahrscheinlichkeit in allen Teilen des Burgenlandes wegen Feuerbrand mit einer Spritzung von Plantomycineinsatz zu rechnen ist, ist meine Zuwanderung sehr zu überdenken.